You are here: Home Zweimal top 10 bei der Deutschen Meisterschaft in Garmisch-Partenkirchen
Zweimal top 10 bei der Deutschen Meisterschaft in Garmisch-Partenkirchen
Document Actions

Zweimal top 10 bei der Deutschen Meisterschaft in Garmisch-Partenkirchen

by bartsch last modified 2009-06-19 13:34
Meckenbeuren, 08.06.09 – Ein sensationelles Rennwochenende liegt hinter der Meckenbeurer Mountainbike Equipe. Bei der Deutschen Marathon Meisterschaft am Samstag platzieren sich Alexa Hüni (7.) und Markus Kaufmann (8.) und den Top 10. Daneben gab es noch sechs Siege – besser kann die Bilanz eines einzigen Rennwochenendes kaum ausfallen.
 
 
6. Juni: Deutsche MTB Marathon Meisterschaft und Zugspitzmarathon, Garmisch-Partenkirchen
Der erste Startschuss des Wochenendes fiel für die Eliteklasse der Herren. Dem Kampf um die Deutsche Meisterschaft stellten sich hier Andi Strobel und Markus Kaufmann. Andi Strobel war als Garmischer Lokalmatador natürlich besonders motiviert und startete dementsprechend schnell. Dem hohen Anfangstempo musste er gegen Rennende leider etwas Tribut zollen, er verpasste die top 10 nur knapp und finishte als 12. Besser lief es hier für seinen Teamkollegen Markus Kaufmann. Er kam mit der Strecke bestens zurecht und fand auch die richtige Kräfteeinteilung. Mit nur gut sechs Minuten Rückstand auf den Deutschen Meister Jochen Käß vom Multivan-Merida Team kam er als hervorragender 8. ins Ziel.
In der Damenkonkurrenz stellte sich Alexa Hüni dem Titelkampf. Wie die Herren suchten auch die Damen über 99 Kilometer und 2.900 Höhenmeter ihre neue Deutsche Meisterin. Von Beginn an konnte sie sich in einer Gruppe im Mittelfeld halten, kam mit der Strecke sehr gut zurecht und machte fortwährend ein paar Plätze gut. Am dritten Berg – beim Aufstieg zum Eckbauer – konnte sie sogar zu der später Drittplatzierten Yvonne Kraft aufschließen. Immer mit Sichtkontakt zu den Positionen drei bis fünf ging es schließlich in den letzten Kräftezehrenden Anstieg.
„Im letzten Anstieg war ich dann schon ziemlich angeschlagen und ich sah keine Chance mehr weiter nach vorne aufzuschließen, zumal meine Konkurrentinnen hier auch nochmal einen guten Zahn zulegen konnten. So lautete für mich die Devise meinen hervorragenden Platz zu halten und ins Ziel zu bringen, “ so Alexa Hüni als glücklich Siebte im Ziel.
 
Im Rahmen der Deutschen Meisterschaft fand in Garmisch-Partenkirchen auch der Zugspitz Bike Marathon statt. Hier dominierten die Biker vom VAUDE Simplon Team auf der ganzen Linie. Auf der Mitteldistanz siegte Rupert Palmberger souverän bei den Herren. Der VAUDE Simplon Co-Factory-Pilot Jorit Schmelzle startete in der Juniorenklasse und gewann ebenfalls die Mitteldistanz über 65 Kilometer und 2.900 Höhenmeter. Und auch die kürzeste Runde des Zugspitz Marathon ging an das VAUDE Simplon Team. Martin Kiechle war der Schnellste über 33km und 600hm.
Und last but not least kam sogar in der Hobbyklasse noch ein Sieg hinzu. Als Gastfahrerin in Orange am Start war Christiane Flaig. Sie war die schnellste Dame ohne Lizenz über die Langdistanz und durfte sich so über den Titel Deutsche Hobby-Meisterin freuen.
 
7. Juni: Tegernseer Mountainbike Marathon
Und als ob die Herausforderung in Garmisch-Partenkirchen noch nicht groß genug gewesen sei, entschieden sich Andi Strobel, Markus Kaufmann und Rupert Palmberger am Sonntag noch für einen Start beim Tegernseer Bike Marathon. Strobel und Kaufmann waren erneut auf der langen Strecke am Start. 84 Kilometer und nicht weniger als 3.400 Höhenmeter auf teils technisch hoch anspruchsvollen Pfaden und Wegen galt es zu bewältigen. Dass die Entscheidung für den Doppelstart im wahrsten Sinne des Wortes goldrichtig war zeigte sich im Ziel: Andi Strobel siegte nach einen furiosen Rennen, Markus Kaufmann wurde Dritter. 
Und auch Rupert Palmberger zeigte abermals was in ihm steckt. Er entschied sich für einen Start auf der Kurzdistanz und durfte sich über seinen zweiten Sieg im zweiten Rennen am selben Wochenende freuen.
 
 
 
DAS WOCHENENDE IN DER ÜBERSICHT:
  • 6. Juni: Deutsche Meisterschaft | 99km und 2.900hm
    • 7. Platz: Alexa Hüni
    • 8. Platz: Markus Kaufmann
  • 6. Juni: Zugspitzmarathon, Garmisch-Partenkirchen
    • 1 Platz: Ruppert Palmberger (Mitteldistanz)
    • 1 Platz: Martin Kiechle (Kurzdistanz)
    • 1 Platz: + Deutsche Hobbymeisterin Christiane Flaig, Gastfahrerin (Hobby, Langdistanz)
    • 1 Platz: Jorit Schmelzle, Co-Factory Fahrer (Junioren, Mitteldistanz)
  • 7. Juni: Bike Marathon am Tegernsee
    • 1 Platz: Andi Strobel (Langdistanz)
    • 3 Platz: Markus Kaufmann (Langdistanz)
    • 1 Platz: Rupert Palmberger (Kurzdistanz)